František Kupka - Zwischen Symbolismus und Abstraktion

21.12.2020 bis 30.01.2021

Unsere erste Discovery widmet sich dem weltbekannten tschechischen Künstler Frantisek Kupka (1871 – 1951).


Ein besonderes Highlight bildet die symbolistische Grafik “Stiller Weg II.” aus dem Jahr 1903, in der der Künstler sich noch philosophischen Fragen widmet. Dieser Arbeit steht die fast 10 Jahre später geschaffene Radierung “Amorpha, zwei Fugen” entgegen, die das Ergebnis von Kupkas Entwicklung von konkreter Kunst zur Abstraktion ist. Begleitet werden diese beiden Radierungen von weiteren sechs abstrakten Kompositionen in verschiedenen Druckverfahren aus unterschiedlichen Schaffensphasen des Künstlers und von dem Buch Lysistraté, welches im Jahr 1911 bei Blaizot mit Kupkas Illustrationen zur griechischen Komödie erschien.

Dezember 21, 2020